Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Delphine Angua von Überwald

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

(Weitergeleitet von Angua von Überwald)
Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Delphine Angua von Überwald; engl. Delphine Angua von Überwald

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Angua im Einsatz in den Straßen von Ankh-Morpork

Delphine Angua von Überwald, Tochter des Baron Guye und der Baronin Serafine von Überwald, ist ein Werwolf. In ihrer menschlichen Gestalt ist sie eine junge, schöne Frau, mit aschblondem sehr üppigem Haar.

Familie

Ehemals hatte sie drei Geschwister mit den Namen Elsa, Andrei und Wolfgang. Die ersten beiden sind Yennorks, Werwölfe, die sich nicht verwandeln können, Elsa hatte immer menschlichen Gestalt und wurde von Wolfgang getötet, Andrei war immer Wolf und floh nach dem Mord an seiner Schwester nach Borograwien, wo er als Schäferhund arbeitet. Angua hat keinen richtigen Kontakt zu ihm. Wolfgang selbst ist wie Angua ein Werwolf im klassischen Sinne. Sie versteht sich nicht mit ihm, da er an alten Traditionen, wie dem Jagen von Menschen fest hält.

Weitere Verwandte von Delphine Angua von Überwald sind die Tanten Hilda, Magwen, Nancy und Urania, sowie Onkel Ulf. Anguas Beziehungen zu ihrer Familie, den von Überwalds, sind denkbar schlecht, was sich besonders in den Begebenheiten um den Diebstahl der Steinsemmel in Der fünfte Elefant/The Fifth Elephant zeigt.

Anguas Karriere und ihr komplexes Verhältnis zu Hauptmann Karotte

Im Jahr 1986 kommt Angua nach Ankh-Morpork und tritt, nachdem sie die Bezeichnung Näherin richtig interpretiert hat, der Ankh-Morpork Stadtwache bei. Am Anfang muss sie sich noch etwas in die Gepflogenheiten der Stadt eingewöhnen, doch da sie aus gegebenem Anlass keine Probleme mit Schurken und Überfällen hat, gelingt ihr das recht schnell.

Sie kommt mit Korporal Karotte Eisengießersohn zusammen als sie noch Obergefreite in Helle Barden/Men At Arms ist, steigt dann aber in der Rangordnung bis zum Feldwebel in Der fünfte Elefant/The Fifth Elephant auf. Im Verlauf der Geschichte zweifelt sie immer mehr an ihrer Beziehung zu Karotte, da sie trotz allem einmal im Monat zu einem Wolf wird und vor allem beim Anblick von Blut Schwierigkeiten hat, ihre Gefühle unter Kontrolle zu bringen.

Allerdings hat es auch Vorteile ein Werwolf zu sein. Durch ihre Fähigkeiten, Gerüche sehen zu können, schneller zu sein als ein Mensch und mit Gaspode, dem Wunderhund, mit dem sie eine Freundschaft verbindet, wissentlich sprechen zu können, leistet sie oft einen Beitrag zum Lösen der Fälle. Es wird zwar vermutet, dass es einen Werwolf in der Wache gibt, aber über dessen Identität herrscht allgeimein Unwissenheit. Vor allem William de Worde, der diesen als Werwolf zu entlarven sucht, bringt die Fährte von ihr ab, indem er Nobby Nobbs verdächtigt.

In Helle Barden/Men At Arms springt Angua in ihrer Werwolfgestalt schützend vor Karotte und wird von Professor Kreuz durch vier Schüsse aus dem G'fähr getötet. Doch da dies nur mit Blei- und keinen Silber-Kugeln geschah, erwacht sie beim Aufgang des Mondes in ihrer menschlichen Gestalt wieder zum Leben.

Wesen

Angua ist eine sarkastische, aber freundliche Person, die nicht den Fehlern ihrer Spezies erlegen ist, bis darauf, ab und zu mal ein Huhn zu entwenden (für das sie selbstverständlich Geld zurück lässt), ansonsten ist sie aber Vegetarierin. Sie ist, trotz ihrer Mitgliedschaft bei der Wache, eine richtige Frau und findet das bei dir ist das was anderes- Gehabe ihrer Kameraden entnervend, was sich jedoch mit dem Eintritt anderer Frauen in die Wache ändert.

Ihre Unsicherheit in Bezug auf Karotte Eisengießersohn ist neben Silber ihre größte Schwäche. Zweitere ist jedoch erblich bedingt und kann deswegen anders gewertet werden. Was Karotte Eisengießersohn angeht, ist sein Verhalten ihr gegenüber nicht so, wie es sich eine Frau in romantischen Momenten wünschen würde. Er handelt eher vernünftig als liebevoll und es scheint oft so, als würde er sie nicht richtig ernst nehmen. Dass er sie liebt steht dabei allerdings außer Frage.

So ist sie im Ganzen ein wichtiger Bestandteil der Wache, den selbst der Speziesist Mumm zu schätzen weiß. Die anderen Mitglieder der Wache sind ebenfalls ihre Freunde, besonders Grinsi Kleinpo, die Zwergin, der Angua den Einstieg in die Frauenwelt ermöglicht hat.

Ein weiterer Freund ist Gavin, ein Wolf, der ihr mal das Leben gerettet hat und ihr hilft, als es in Der fünfte Elefant/The Fifth Elephant Probleme mit ihrer Familie gibt. Er wird dabei von ihrem Bruder Wolfgang getötet.

Wenn sie nicht bei Karotte Eisengießersohn schläft, oder in einem Körbchen neben dem Bett, wohnt Angua bei Frau Kuchen in der Ulmenstraße, die eine Pension führt, deren Türen man auch mit Pfoten öffnen kann und deren Erdgeschossfenster tief liegen. Somit sind die Pensionsbewohner, darunter die Guhlin Frau Drull, der Zombie Reginald Schuh und der Banshee Herr Ixolit nahe Bekannte von Angua. Weitere Untote trifft sie in der Bahre. Neben der Polizistenkneipe Der Eimer der zweite Ort, an dem sie ab und zu einen trinken geht.

Angua benutzt Braves Mädchen!, ein Flohshampoo der Willard-Brüder.

Das extrem stark duftende Riechstarköl verursacht fast eine Ohnmacht bei ihr und blockiert ihren Geruchssinn komplett.

Karriere

Weiterführendes

Bücher mit Delphine Angua von Überwald

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen