Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2017

Rollende Steine

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Rollende Steine; engl. Soul Music

Rollende Steine
0575055049.02._AA240_SCLZZZZZZZ_.jpg
Originaltitel Soul Music
Deutscher Titel Rollende Steine
Alternativer Titel '
Veröffentlichung in England 1994
Veröffentlichung in Deutschland 1996
Typ Scheibenwelt-Roman
Nummer 16
Reihe Tod-Romane
Weitere Reihe Unsichtbare Universitäts-Romane
Weitere Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Weitere Reihe -Romane
Anspielungen Anspielungen
Charaktere Charaktere
Schauplätze Schauplätze

Rollende Steine ist der 16-te Scheibenwelt-Roman. Das Buch wurde als Soul Music/Soul Music verfilmt.

Inhalt (kurze Zusammenfassung ohne Spoiler)

Gevatter Tod hat eine Identitätskrise. Als er von einem Tag auf den anderen spurlos verschwindet, muss seine Enkelin Susanne das Geschäft übernehmen. Bei ihrer neuen Arbeit bekommt sie es nur zu bald mit einem äußerst merkwürdigen Phänomen zu tun, einer neuen Musik, die ein Barde, ein Zwerg und ein Troll erfunden haben: Musik Mit Steinen Drin. Und genau diese magischen Melodien sind es, die bei Susannes Job für Schwierigkeiten sorgen.

Inhalt (vollständige Zusammenfassung mit Spoiler)

Mort, der einstige Geselle vom Tod, und Ysabell, die Adoptivtochter des Schnitters, sterben bei einem Kutschenunglück und der eingentlich so gefühllose Sensenmann fängt an sich Gedanken über das Leben zu machen. Nicht nur das, er wird verzweifelt und möchte vergessen, was für ihn nicht gerade einfach ist. Weder die Klatschianische Fremdenlegion, noch der Alkohol in der Geflickten Trommel können ihm dabei helfen.

Während dessen muss jedoch jemand seine Arbeit übernehmen und genau zu diesem Zweck schafft der Rattentod Susanne Sto Helit, die Tochter der Verstorbenen, in Tods Reich, wo ihr Albert Tods Sense reicht und sie mit Binky, dem Rattentod und Sprach dem Raben los.

Der Druide Imp Y Celin, der Troll Lias Blaustein und der Zwerg Glod Glodson können die Aufnahmegebühr für die Musikergilde nicht bezahlen. Sie schließen sich zur Band Mit Steinen Drin zusammen und geben ohne Gildenlizenz Konzerte.

Einer von Susan Sto Helits Klienten ist Imp Y Celin. Doch dieser stirbt nicht wie vorgesehen bei einem Auftritt in der Geflickten Trommel, sondern wird von der Seele der Musik am Leben gehalten.

Die Konzerte der Band Mit Steinen Drin erfreuen sich in Ankh-Morpork unerwarteter Popularität. Diese hängt nicht zuletzt mit der magischen Gitarre von Imp Y Celin zusammen, über die die Seele der Musik jedes Mal von ihm Besitz ergreift, wenn er die Gitarre spielt. Und nicht nur von ihm, sondern auch von den Menschen die, die Musik Mit Steinen Drin hören.

Darauf werden auch die Zauberer der Unsichtbaren Universität aufmerksam und versuchen dem verrückten Treiben ein Ende zu setzen. Bei diesem Vorhaben sind sie nicht allein, denn die Musikergilde versucht die Band Mit Steinen Drin auf ihrer Tournee von zwei Assassinen ermorden zu lassen, da sie noch immer keine Gildenmitglieder sind.


vorheriges Buch:
Helle Barden/Men At Arms
Scheibenwelt-Roman nächstes Buch:
Echt zauberhaft/Interesting Times
Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen