Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Bibliothekar

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Bibliothekar; engl. Librarian

Allgemeines

Der Bibliothekar inmitten von Büchern

Der Bibliothekar der Bibliothek der Unsichtbaren Universität wurde vor vielen Jahren in Das Licht der Phantasie/The Light Fantastic vom Oktav mit dem Zauber des Wandels in einen dreihundert Pfund schweren Orang-Utan verwandelt. Er ist nach Meinung des Quästors der beste Bibliothekar, den die Unsichtbare Universität je hatte und dazu noch der am günstigsten zu bezahlende, da man ihm lediglich Erdnüsse geben muss. Er weiß stets welches Buch benötigt wird und wo es zu finden ist. Dabei bedient er sich auch gelegentlich des B-Raumes. Meist übernachtet er in der Bibliothek.

In der Bibliothek herrscht strengstes Rauchverbot. Da Zauberer jedoch traditionell starke Raucher sind, hat der Bibliothekar ständig ein wachsames Auge auf die in den verwinkelten Regalgängen befindlichen Kollegen. Erwischt er einen Raucher, nimmt er ihn nur mit tief beleidigter Miene die Zigarette aus dem Mund, drückt die Glut aus und isst sie vor dessen Augen auf.

Der richtige Name des Bibliothekars ist Dr. Horace Dusselhut (engl. Horace Worblehat), B. Thau., D. M.. Er wurde im Mondteichweg im Stadtteil Ankh geboren, gleich neben dem Sattelmacher. Die Seite im Jahrbuch, die das Bild von Horace Dusselhut zeigen sollte, wurde mysteriöserweise herausgerissen. Man fand dort nur eine Bananenschale. Der einzige, der außer ihm noch seinen Namen kennt, ist Rincewind, den der Bibliothekar jedoch strengstens ermahnt hat das Geheimnis für sich zu behalten. Denn durch Kenntnis seines menschlichen Namens könnten die Zauberer der Unsichtbaren Universität den Bibliothekar wieder in einen Menschen zurückverwandeln - und genau das lehnt er vehement ab.

Obwohl er also die Gestalt als Affe zu schätzen gelernt hat und sich auch als Affe (engl. Ape, was Menschenaffe bedeutet) titulieren lässt, reagiert er sehr ungehalten auf die Bezeichnung Tier (engl. Monkey). In seinem Umfeld spricht man deshalb sehr vorsichtig nur leise vom T-Wort (engl. M-word).

Rincewind war für eine Weile der Assistent des Bibliothekars.

Der Bibliothekar geht gerne auch mal einen trinken. Man kann ihn öfter in der Geflickten Trommel treffen, wo er mit Vorliebe die Schalen mit den Erdnüssen leert. Auch ist er nicht wegzudenken bei Des Zauberers Entschuldigung. Seine Theaterbegeisterung hat zu neuen Inszenierungen, wie beim Irren Mönch von Quirm geführt.

Der Bibliothekar ist ein begnadeter Organist und spielt die Orgel der Unsichtbaren Universität. Sein Lieblingsstück ist Bubblas Katastrophensuite. Seine Mittagskonzerte im Großen Saal sind extrem populär, besonders wegen der ausgeklügelten Klangeffekte. Denn seine Überarbeitung von Doinows Romantischem Prélude in G enthält jetzt auch die Klangnuancen Quietschkissen und Zerquetschtes Kaninchen.

In Rollende Steine/Soul Music war er kurze Zeit als Pianist Mitglied der Band Mit Steinen Drin.

Der Bibliothekar ist in Wachen! Wachen!/Guards! Guards! Mitglied der Ankh-Morpork Stadtwache geworden.

In Einfach göttlich/Small Gods reist er durch den B-Raum in der Zeit zurück zur Bibliothek von Ephebe um wichtige Bücher vor dem Verbrennen zu retten.

In Wahre Helden/The Last Hero gelangt er sogar nach Würdentracht und steht den Göttern gegenüber. Vom Blinden Io gefragt, welchen Gefallen er sich von den Weltenlenkern erbitte, wünscht er sich dreitausend Karteikarten, einen neuen Stempel und zwanzig Liter Tinte. Und einen Luftballon.

Der Bibliothekar und andere Scheibenwelt-Charaktere

In Voll im Bilde/Moving Pictures wird er von einem der Klicker-Leinwand entstiegenen Wesen aus den Kerkerdimensionen, mit dem Aussehen einer übergroßen Frau, entführt, die mit ihm auf den Kunstturm kletterte.

In Heiße Hüpfer/The Last Continent erkrankt er schwer und verliert die Kontrolle über sein Morphisches Feld. Dies führt dazu, das er bei jedem Niesen sprunghaft seine Gestalt verändert. So wird er abwechselnd zum Tisch, Liegestuhl oder Pinguin. Doch mit vereinten Kräften bewirken die Zaubererkollegen eine Heilung.

In Der Club der unsichtbaren Gelehrten/Unseen Academicals wird er Torwart bei den Unsichtbaren Akademikern. Bei einem wichtigen Spiel fällt er einem Anschlag mittels einer vergifteten Banane zum Opfer, kann jedoch von Dr. M. Rasen wieder auf die Beine gebracht werden.

Der Bibliothekar gehörte zu den ersten Leuten auf dem Mond der Scheibenwelt.

Der Bibliothekar versteht zwar weiterhin Morporkisch, spricht selbst aber nur Orang-Utan. Er schreibt derzeit an einem Wörterbuch für die Kommunikation mit Orang-Utans.

Anspielungen

Die Bezahlung des Bibliothekars in Erdnüssen ist im Englischen ein Wortspiel: Im Englischen steht Peanuts (deut. Erdnüsse) in seiner Zweitbedeutung für Kleinigkeiten.

Bücher, in denen der Bibliothekar erwähnt wird

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen